Weihnachten rückt nun mit großen Schritten immer näher
und ich weiß wie schrecklich es sich anfühlen kann,
wenn man es zum ersten Mal allein verbringen muss.

Im ersten Teil dieses Blogartikels habe ich dir ja bereits schon einige Tipps
zum Umgang mit Weihnachten trotz Liebeskummer gegeben.

Hier kannst du sie dir nochmal anschauen

Heute möchte ich dir noch weitere Tipps und Inspirationen an die Hand geben,
wie so ein Heilig Abend allein, denn konkret aussehen könnte.

Erstelle dir einen Plan für die Feiertage

Gerade wenn du Weihnachten zum ersten Mal allein verbringst, ist eine gute Planung wichtig.
Denn nur so vermeidest du schmerzliche Leerläufe und kannst im Vorfeld verhindern,
dass du in ein emotionales Loch fällst und das Gefühl der Einsamkeit zuschlägt.

Wie soll dein Weihnachtstag genau aussehen?
Wie kannst du das Beste für dich daraus machen?
Wie kannst du dir Gutes tun?

Wichtig ist es, aktiv zu werden, auch wenn du dich vielleicht am Liebsten
einfach nur verkriechen würdest.
Trauer und Schmerz einkalkulieren

Trotz bester Planung und Vorbereitung solltest du die Traurigkeit einkalkulieren.
Es ist in Ordnung traurig zu sein, denn schließlich musst du dich in einer ganz neuen Situation zurecht finden und hast ein Stück deines bisherigen Lebens verloren.

Lasse den Schmerz zu, wenn er sich zu Wort meldet.
Gib ihm einen Moment Raum und wende dich dann wieder bewusst anderen Dingen zu.
Nur so kann der Schmerz sich ein Stück weit lösen und überwältigt dich nicht.

Erwarte nicht zu viel von dir

Verlange nicht von dir, dass alles sofort perfekt sein muss und sich richtig anfühlt.
Das erste Weihnachten nach der Trennung ist einfach, gelinde gesagt, für’n Allerwertesten.
Da gibt es nix zu rütteln.
Doch du hast immer die Wahl, das Beste daraus zu machen.

Mein erstes Weihnachten nach der Trennung, war eine totale Katastrophe.
Es ging mir damals so furchtbar schlecht,
dass ich es überhaupt nicht an mich heranlassen konnte.
Ich habe diesen Weihnachtsabend einfach nur ausgehalten
und überstanden ohne wirklich da zu sein.

Aber auch das hat funktioniert.
Die Feiertage gingen vorüber und ich habe es überlebt.
Das Jahr darauf war dafür dann alles ganz besonders schön
und ich habe es wieder in vollen Zügen genossen :-)

Auch du wirst es wieder genießen können.
Und wenn nicht in diesem Jahr, dann eben im nächsten umso mehr!

Der Gedanke an den Ex und sein neues Leben

Vielleicht wurdest du auch verlassen, so wie ich damals, und durch eine andere „ersetzt“.
Dann kennst du sicher auch so schmerzliche Gedanken wie z.B.:

„Er sitzt jetzt mit der anderen glücklich unterm Weihnachtsbaum
und genießt sein neues Leben, während ich hier so leide“

Wenn dich solche Gedanken quälen, dann solltest du sie unbedingt stoppen,
indem du laut STOP sagst und damit die Gedankenspirale unterbrichst.
Diese Gedanken bringen dich kein Stück weiter und basieren nur auf pure Spekulation.

Du kannst nicht wissen, wie es ihm wirklich geht!
Auch für ihn ist es eine neue Situation und neben dem Neuen,
gibt es ebenso das Vergangene, dass auch dein Ex nicht einfach so abschütteln kann!

Und sollte er wirklich so glücklich sein, wie du jetzt denkst,
ist es da nicht umso wichtiger, dass auch DU es dir gut gehen lässt?

Was er kann, kannst du doch schon lange!

Mache dir ein Geschenk

Gönne dir etwas, dass du dir vielleicht schon länger gewünscht hast.
Vielleicht ein paar tolle Schuhe (wir Frauen lieben ja Schuhe :-) )
oder ein besonders schönes Kleid für die Feiertage, ein besonderes Parfum
oder was auch immer dein Herz begehrt…
Gönne es dir!

Du darfst dich jetzt so richtig verwöhnen und dir was tolles leisten.
Sieh es mal so:
Wie viel Geld hättest du für Geschenke, für deinen Ex ausgegeben?
Das kannst du jetzt in dich Selbst investieren.

Lasse dir die Sachen als Geschenk verpacken und öffne sie erst an Heilig Abend.

Weihnachten als Ruhe- und Auszeit für dich

In Zeiten der Trennung, kommen wir mit unserer Kraft oft an die eigenen Grenzen.
Gerade jetzt ist es so wichtig, sich selbst zu umsorgen und zu verwöhnen.
Auch wenn es schwer fällt, nimm dir Zeit für dich.
Zeit zum Auftanken und zur Ruhe kommen.
Weihnachten bietet sich dafür ganz besonders an.

So könnte dein Heilig Abend aussehen

  • Vielleicht hast du Lust den Tag mit einem ausgiebigen Weihnachtsfrühstück zu beginnen.
    Decke den Tisch für dich ganz besonders liebevoll, z.B. mit einer Kerze und Tannenzweigen.
    So signalisierst du dir, dass du es dir wert bist.
  • Ein morgendlicher Spaziergang im Park tut gut und hilft dir, den Kopf frei zu kriegen.
    Vielleicht kannst du sogar die besondere Stimmung, die an Weihnachten in der Luft liegt,
    spüren und ein wenig genießen. Atme tief durch! Das befreit.
  • Am Nachmittag kannst du vielleicht den Weihnachtsmarkt besuchen
    und dich von einem leckeren Punsch aufwärmen lassen.
  • Am Abend kannst du für dich kochen und dir ein besonderes Menü zaubern.
    Worauf hast du jetzt Lust? Was hast du schon lange nicht mehr gegessen?
    Oder möchtest du dir lieber etwas liefern lassen?
    Auch gut. Es ist DEIN Tag, mache ihn dir so schön du kannst.
  • Wenn es draußen allmählich still wird, kannst du es dir so richtig gemütlich machen.
    Kuschel dich in eine warme Decke auf die Couch, sieh dir Weihnachtsfilme an
    oder lies einfach ein schönes Buch bei einer Tasse Tee oder Rotwein.
    Diese Zeit gehört jetzt ganz allein dir…

Meine persönlichen Tipps für dich:

  • Wenn du keine Lust auf Weihnachtsfilme hast,
    dann kann ich dir den Film Eat, Pray, Love  empfehlen.
    Dort geht es um eine Frau, die sich nach ihrer Scheidung auf die Suche nach sich Selbst begibt.

Mir hat dieser Film unheimlich Kraft und Mut gegeben und mir gezeigt, wie wichtig es ist, sich Selbst zu lieben.
Das gleichnamige Buch von Elizabeth Gilbert ist sogar noch intensiver und war lange Zeit mein persönlicher Begleiter.

  • Und natürlich kann ich dir auch mein eigenes eBook Mein Weg zu mir empfehlen.
    Dort bekommst du einen Einblick, wie mein erstes Weihnachten gelaufen ist und du erfährst auch,
    wie ich meine Trennung und Scheidung überwunden und zu mir Selbst gefunden habe.
    Hier kannst du es bestellen und gleich loslesen

Mache Party mit anderen Singles

Wenn du im Laufe des Tages plötzlich merkst, dass dieses ganze Alleinsein für dich nichts ist und du lieber unter die Leute möchtest, dann schau doch mal, ob du in deiner Nähe
eine Single-Weihnachtsparty findest.
Dort geht es vielen so wie dir gerade und sie sind ebenso dankbar nicht allein sein zu müssen.

Es geht dabei gar nicht darum, sich neu zu verlieben, sondern unter Leute zu sein, die dich verstehen.
Und ein wenig flirten kann ja auch nicht schaden.

Vielleicht kannst du dazu die tollen Sachen anziehen, die du dir Selbst geschenkt hast?

Fazit

Du siehst, es gibt auch allein unzählige Möglichkeiten Weihnachten zu verbringen.
Vielleicht sollten wir diese Feiertage einfach nicht überbewerten
und ein wenig gelassener damit umgehen.

Das erste Weihnachten allein tut weh,
aber es ist auch eine Chance dir Selbst zu zeigen, dass du dich lieb hast und wertschätzt.

Ich wünsche dir eine besinnliche Weihnachtszeit
und hoffe sehr, dass ich dich ein wenig inspirieren konnte.
Und wenn du dir meine Unterstützung wünschst, bin ich gern für dich da!

Hast du vielleicht auch noch ein paar Anregungen und Vorschläge zur Weihnachtszeit?
Wie wirst du Weihnachten verbringen?

Hinterlasse doch einen Kommentar und teile deine Ideen mit uns.

Alles wird gut ♥

Deine Tina

Du möchtest keine Blogartikel mehr verpassen?
Trag dich ein und erhalte regelmäßige Updates und die neuesten Blogartikel direkt in deine Inbox!